Für die 30jährige Émilie (Audrey Tautou) ist ihr Friseursalon mehr als nur ein Ort zum Haareschneiden. Voller Wonne mischt sie sich in das Leben ihrer Kundinnen, Angestellten und Freundinnen ein. Und meistens tut sie es mit Erfolg, egal ob es um den richtigen Schnitt oder Rat in Liebesfragen geht. Nur ihrer Mutter Maddy (Nathalie Baye), die von ihrem Mann verlassen wurde und ihre Lebensfreude verloren hat, scheint sie nicht helfen zu können.. Eines Tages erhält Émilie einen anonymen Liebesbrief – dass er von Jean (Sami Bouajila) stammt, der als Hausmeister in ihrem Friseursalon arbeitet und zu schüchtern ist, um sich ihr zu offenbaren, ahnt sie nicht. Die gefühlvollen Zeilen beeindrucken Émilie so wenig, dass sie kurzerhand im Papierkorb landen. Doch dann kommt ihr eine Idee: Warum nicht ihrer Mutter eine Freude damit machen? Gesagt, getan. Maddy lebt wieder auf, als sie die scheinbar an sie gerichteten Worte liest. Doch Émilie freut sich zu früh über den Erfolg denn Maddy wartet voller Sehnsucht auf weitere Zeichen von ihrem anonymen Verehrer...


Obwohl er fast ausschließlich romantische Komödien dreht, hat Pierre Salvadori (LIEBE UM JEDEN PREIS; DIE ANFÄNGER) eine besondere Vorliebe für die feinen, unsichtbaren Abgründe des ganz normalen Lebens: Kleine Verletzungen, die man anderen zufügt, obwohl man es eigentlich gut meint; Zorn, wo in Wahrheit Liebe ist; heimliche Eifersucht zwischen Mutter und Tochter. Seine Helden sind nie nur grundgut oder abgrundtief schlecht, und so entwickelt er auch in seinem neuen Film BEZAUBERNDE LÜGEN eine Liebesgeschichte, die tiefgründiger ist, als es auf den ersten Blick erscheint.

Vor der sonnigen Kulisse eines Hafenstädtchens am Mittelmeer bezaubern Audrey Tautou (DIE FABELHAFTE WELT DER AMELIE), die vierfache César-Preisträgerin Nathalie Baye (EINE FATALE ENTSCHEIDUNG) sowie Sami Bouajila (TAGE DES RUHMS) in der hinreißenden Geschichte um einen Mann zwischen zwei Frauen, die sich durch eine gut gemeinte aber schlechte Idee plötzlich alle in einem Gespinst aus Lug und Trug wiederfinden – und dann mit den Verwirrungen und Gefahren der Liebe kämpfen müssen. Bittersüß und geistreich, ist BEZAUBERNDE LÜGEN eine charmante Komödie über kleine Tricks und große Gefühle.

Audrey Tautou in Bezaubernde Lügen - Ab 19.01.12 im Kino AUDREY TAUTOU als Émilie Geboren am 9. August 1976 im zentralfranzösischen Beaumont, wächst die Tochter eines Zahnarztes und einer Lehrerin mit ihren drei Geschwistern in Montluçon auf. Nach dem Abitur beginnt Audrey Tautou ein Literaturstudium in Paris, wechselt aber schon bald zum Cours Florent, einer renommierten Schauspielschule. Mit 22 Jahren übernimmt sie, nach einigen Auftritten in TV-Filmen und Kurzfilmen, ihre erste Kinorolle in der Komödie SCHÖNE VENUS, die ihr im Jahr 2000 auf Anhieb einen César als beste Nachwuchsdarstellerin einbringt. Weltberühmt wird sie ein paar Filme später mit der Titelrolle in Jean-Pierre Jeunets DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE. Danach dreht sie Film auf Film, wird von französischen und internationalen Regisseuren engagiert, darunter Stephen Frears, Cédric Klapisch, Ron Howard, Alain Resnais und Amos Kollek. Audrey Tautou gilt mittlerweile als eine der höchstbezahlten Schauspielerinnen Frankreichs. Für ihre Titelrolle in COCO CHANEL - DER BEGINN EINER LEIDENSCHAFT erhält sie eine Gage von 1,5 Millionen Euro. Außerdem dreht sie 2009 mit Jean-Pierre Jeunet einen zweieinhalb Minuten langen Werbespot für das legendäre Parfum Chanel No. 5. Nach großen Publikumserfolgen wie LIEBE UM JEDEN PREIS und ZUSAMMEN IST MAN WENIGER ALLEIN nach dem Bestseller von Anna Gavalda spielt Audrey Tautou 2010 in einer vielbeachteten Inszenierung von Henrik Ibsens „Nora oder ein Puppenheim“ am Pariser Théâtre de la Madeleine und tritt in Charlie Winstons Videoclip zu seinem Song „I love your smile“ auf. Demnächst wird Audrey Tautou in Michel Gondrys L'ÉCUME DES JOURS und in Cédric Klapischs CASSE-TÊTE CHINOIS, dem drittem Teil seiner „L'auberge espagnole“-Reihe, zu sehen sein.

Nathalie Baye in Bezaubernde Lügen - Ab 19.01.12 im Kino NATHALIE BAYE als Maddy Am 6. Juli 1948 kommt Nathalie Baye in Mainneville zur Welt. Sie wächst in einem künstlerischen Milieu auf, was sie fast zwangsläufig ebenfalls zu den schönen Künsten führt: Mit 14 Jahren geht sie von der Schule ab, um in Monaco eine Ballettschule zu besuchen; als sie 17 ist, zieht sie nach New York, um bei den Ballets Russes ihre Ausbildung zu vollenden. 1972 macht Nathalie eine zukunftsweisende Begegnung, als sie den berühmten Nouvelle-vague-Regisseur François Truffaut trifft, der ihr die Rolle eines Scriptgirls in seinem Kultfilm DIE AMERIKANISCHE NACHT gibt; es folgen zwei weitere Filme unter Truffauts Regie, DER MANN, DER DIE FRAUEN LIEBTE und DAS GRÜNE ZIMMER. Innerhalb kürzester Zeit wird sie von anderen bedeutenden Filmemachern engagiert, darunter Jean-Luc Godard, dessen RETTE SICH WER KANN (DAS LEBEN) ihr 1981 als Beste Nebendarstellerin den ersten von vier Césars einbringt. 1982 gewinnt sie, wiederum als beste Nebendarstellerin, ihren zweiten César für DIE UNGLAUBLICHE KARRIERE und wird ein Jahr später für die Rolle einer Hure in LA BALANCE mit ihrem ersten César als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. 1983, nach der Geburt ihrer Tochter Laura Smet aus ihrer Beziehung mit Johnny Hallyday, drosselt Nathalie für ein paar Jahre das Tempo. Ihr Comeback 1990 in Nicole Garcias Scheidungsdrama WEEKEND FÜR ZWEI führt zu einigen der markantesten Rollen ihrer Karriere, darunter in SCHÖNE VENUS und EINE PORNOGRAFISCHE AFFÄRE, für den sie 1999 bei den Filmfestspielen in Venedig mit dem Preis als beste Darstellerin ausgezeichnet wird. Nathalie Baye, die mit den größten männlichen Stars ihres Landes, darunter Alain Delon, Claude Brasseur und Gérard Depardieu, gedreht hat – und in Spielbergs CATCH ME IF YOU CAN die Mutter von Leonardo DiCaprio spielte –, ist im vierten Jahrzehnt ihrer Karriere begehrt wie eh und je. 2006 triumphiert sie mit der Rolle einer labilen Kommissarin in EINE FATALE ENTSCHEIDUNG ein viertes Mal bei der César-Verleihung, als sie den Preis als beste Hauptdarstellerin gewinnt. Nachdem sie 2009 zum Ritter der Ehrenlegion ernannt wird, agiert Nathalie Baye 2010 zum sechsten Mal an der Seite ihres häufigsten Filmpartners Gérard Depardieu in der Martin Suter-Verfilmung SMALL WORLD.

Sami Bouajila in Bezaubernde Lügen - Ab 19.01.12 im Kino SAMI BOUAJILA als Jean Sami Bouajila kommt am 12. Mai 1966 als Sohn eines tunesischen Einwanderers in Grenoble zur Welt. Er wächst in einem Vorort von Grenoble auf und geht mit seinem Vater und Bruder häufig ins Kino, was schon früh seine Leidenschaft für den Schauspielerberuf weckt. Er besucht das Conservatoire Régional in Grenoble und später die Ècole de la Comédie in Saint-Etienne. Als Theaterschauspieler tritt er in Stücken von Shakespeare, Marivaux oder Koltès auf. Sein Kinodebüt erfolgt 1991 in der Komödie AUS LIEBE ZUM GELD als ehrgeiziger Vorstadtjugendlicher. Schon bald wird er von Nachwuchsregisseuren wie Anne Fontaine und Eric Rochant in Hauptrollen besetzt, und mit dem Drama BYE-BYE von Karim Dridi wird er 1995 zum Star. 1998 spielt Sami Bouajila als palästinensischer Terrorist an der Seite von Bruce Willis, Annette Bening und Denzel Washington in dem Action-Thriller AUSNAHMEZUSTAND. Als HIV-Positiver begeistert er Kritik und Publikum in dem Road-Movie FELIX, spielt unter der Regie von Autorenfilmern wie Arnaud Desplechin ebenso wie in populären Actionfilmen (DAS TÖDLICHE WESPENNEST). Für seine Rolle in dem aufsehenerregenden Kriegsdrama TAGE DES RUHMS wird er 2006 mit einem Darstellerpreis in Cannes ausgezeichnet, 2008 gewinnt er einen César als bester Nebendarsteller in André Téchinés Aids-Drama „Les témoins“. 2011 sieht man ihn als mordverdächtigen marrokanischen Gärtner in der Titelrolle des Justizdramas OMAR M'A TUER und neben Julie Gayet in dem Science-Fiction-Drama CARRÉ BLANC.

ZUM KINOSTART VON BEZAUBERNDE LÜGEN

verlost capelight pictures

EINEN VERWÖHNGUTSCHEIN FÜR DAS ROMANTIK HOTEL DOROTHEENHOF IN WEIMAR

Stilvolles Ambiente, eine idyllische Umgebung sowie eine Küche für höchste Ansprüche erwarten sie im „Dorotheenhof“. Das einstige Anwesen des Rittmeisters Carl von Kalckreuth verzaubert mit seinem wunderschönen Ausblick auf die sanfte Landschaft um Weimar, dem Schloßpark Tiefurt und auf den hauseigenen Kräuter- und Obstgarten.

Der Gutschein beinhaltet: 2 Übernachtungen für 2 Personen inkl. reichhaltigem Frühstück, 1 Glas Champagner, 1 regionales 4-Gangmenü und 1 6-Gangmenü je mit ausgewählten Weinen.

DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET, DIE GEWINNER WERDEN SCHRIFTLICH BENACHRICHTIGT.

ZUM KINOSTART VON BEZAUBERNDE LÜGEN

verlost capelight pictures

10 x WELEDA WILDROSEN-VERWÖHNSET

Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit und verwöhnen Sie Haut und Sinne. Die Pflegeprodukte der Wildrosenserie erhalten die Spannkraft der Haut, bewahren ihre Elastizität und wirken harmonisierend auf die Sinne.

DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET, DIE GEWINNER WERDEN SCHRIFTLICH BENACHRICHTIGT.

ZUM KINOSTART VON BEZAUBERNDE LÜGEN

verlost capelight pictures

5 x VIVE MARIA UNTERWÄSCHE-SET

Ein zartes Wäsche-Set „DREAMY WINTERNIGHT“ aus hochwertigem blauem Baumwolljersey, bestehend aus Panty und Höschen, ideal für die kuschelige Jahreszeit.

DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET, DIE GEWINNER WERDEN SCHRIFTLICH BENACHRICHTIGT.